Der Passat 4M. Im Schnee fühlt er sich wohl / Teil 2
Driften 1.jpg
Driften 1.jpg
Driften 2.jpg
Driften 2.jpg
Driften 3.jpg
Driften 3.jpg
Driften 4.jpg
Driften 4.jpg
Driften 5.jpg
Driften 5.jpg
Driften 6.jpg
Driften 6.jpg
Driften 7.jpg
Driften 7.jpg
Driften 8.jpg
Driften 8.jpg
Driften 9.jpg
Driften 9.jpg
Driften 10.jpg
Driften 10.jpg
Driften 11.jpg
Driften 11.jpg
Driften 12.jpg
Driften 12.jpg
Driften 13.jpg
Driften 13.jpg
Driften 14.jpg
Driften 14.jpg

Bilder in HighRes
1024 x 768

Bilder vom 11.01.2003, aufgenommen in Pöttsching / Burgenland / Österreich

Der Passat 4M hat auch bei diesen Verhältnissen eine enorme Traktion. Der Schnee war teilweise sehr tief, man sieht das auf den Fotos. Kurz vor diesen Aufnahmen war ein Mercedes da, bei seiner jämmerlichen Vorstellung hat sogar mein Sohn lachen müssen. Der Mercedes hat sich dann sehr schnell verdrückt ;-)
Das war auch gut so, endlich hatte ich den Platz für mich ganz alleine und mit Vollgas ging es sehr flott dahin. Leider hatte ich bei den ersten Kurven noch das Fenster offen, wir wurden mit einer Schneelawine eingedeckt!! Beim Bild #3 bildet sich hinter dem Auto eine Verwirbelung des Pulverschnees.Wir hatten beim Fahren grossen Spaß, mein Sohn war baff erstaunt was ein Passat so alles kann. Leider sieht man sein Gesicht durch die abgedunkelten Scheiben nicht, aber mein grinsen am Ende sagt eigentlich schon alles !

Beim Heimfahren am Abend nach Wien hatten wir dann ein Problem mit dem Auto: Ab 50 km/h vibrierte die ganze Kiste echt grausam, absolut unfahrbar. Ich bin dann bei einer Tankstelle stehengeblieben und habe die Felgen von Schnee und Eis gereinigt. Am letzten Bild sieht man wieviel Schnee in den Felgen war. Nach dem Boxenstopp war alles wieder in Ordnung.

Geri

Nachtrag vom 07.02.2003:

Ich war vor der obigen Aktion "Rübenplatz" am Kahlenberg Driften und hatte einen tollen Abend. Leider gibt es keine selbstgemachten Bilder von der Aktion, aber in der AutoRevue ist später ein Artikel rund um das lustige Treiben auf dem Kahlenberg entstanden. Weiter unten findet Ihr meinen Bericht mit Eindrücken direkt nach meiner Kahlenbergaktion:

Jungs, das muss ich Euch erzählen!

Im Moment schneit es in Wien wie verrückt, für Großstadtverhältnisse tiefster Winter!! Da ich ja immer schon mit dem 4M Passi driften gehen wollte, komme ich auf die tolle Idee um 21:30 (!) auf den Hausberg der Wiener - den Kahlenberg - zu fahren. Leider alleine, drei Freunde haben abgesagt und einer (Tulli) hat Kinder, da mag ich nicht mehr so spät anrufen.

Oben ist ein riesiger Parkplatz, ich fahr dort hin in der Meinung ganz alleine zu sein. Hehe, weit gefehlt - ich traue meinen Augen kaum: Eine wilde Horde von Autos fährt in einem großen, vereisten Oval herum, ich schätze es waren so um die vierzig den Abend da - es ist ein ständiges kommen und gehen. Da nicht alle gleichzeitig fahren können, wartet man einfach in der Mitte bis wieder ein paar rausfahren, dann ab ins Vergnügen !!!

Jooo, wie kann ich das beschreiben, du fährst in die spiegelglatte Ostkurve, stellst das Auto an und kämpfst dich mit allen 4 Rädern im vollen Drift bei vollen Gegeneinschlag um die Kurve herum. Dann kurze Gerade (ca. 200m) mit Vollgas, das Auto tänzelt, dann kommt die Westkurve. Wieder voll das Auto angestellt und im Megadrift mit aufheulenden Motor die Kurve gemeistert. Wahnsinn, das macht süchtig!! Man muss allerdings höllisch auf die Anderen aufpassen. Auch der Straßenrand stellt eine Gefahr dar. Aber wenn man es nicht allzu übertreibt kann nichts passieren, es ist viel Platz. Dann - oh Schreck - unsere grünen Freunde tauchen auf !! Ich denke mir, jetzt machen die eine Razzia und suche das Weite. Nach ca. 10 Minuten komm ich zurück und frage ein paar Typen ob die B... was gemacht haben. Die verneinen. OK, ich denke mir die Luft ist wieder rein und gebe Gas, tja bis ich im Augenwinkel noch eine B...karre stehen sehe. Ihr müsst Euch vorstellen, es herrschte heute Schneesturm wie in Sibirien mit - 8 Grad, die Sicht war nicht so besonders. Zu meiner riesigen Überraschung, die B.... haben nichts getan, einfach nur zugeguckt. Ich mein, wir sind eh nicht schneller als 50 gefahren, zwar etwas öfters im Kreis gefahren als normale Leute das tun würden, aber vielleicht liegt kein strafbarer Tatbestand vor? Später hat mir ein Passifahrer erzählt dass die B... gestern auch da waren und cool geraucht haben . Vielleicht würden sie ja auch gerne mitfahren? Also wieder ins Auto und ab ins Vergnügen. Insgesamt bin ich sicherlich fünfzig Runden gefahren. Damit Ihr Euch vorstellen könnt was sich da so abspielt: DURCHNITTSVERBRAUCH lt. MFA: 55 LITER !!! Daheim waren es dann "moderate" 26 Liter auf 100 km ;)

Noch kurz zu den Autos die da waren: Im Prinzip war alles vertreten was 4 Räder hat, besonders positiv sind die Audi Quattros (S2, S3, A4, A6) aufgefallen. Dann waren drei Passis da, einer davon eine 2.8V6 4M Limo. Der Wagen hatte einen geilen Klang und war einer der schnellsten am Platz, mit den Jungs habe ich später noch getratscht und für unsere Seite die Werbetrommel gerührt. Besonders negativ aufgefallen sind die BMW`s !! Es war ein 3er und zwei 5er da, bitte glaubt mir das - die sind fast nicht weggekommen. Der eine 5er konnte nicht einmal gerade fahren, den hat`s vor lauter Kraft sofort umgedreht. Also das war fast peinlich was die BMW gezeigt haben, Sorry durchgefallen!
Dann waren noch jede Menge Gölfe und Colts unterwegs, alle in den verwengensten Drifts mit brüllenden Motoren wie man sich vorstellen kann. Einer der Jungs sagte, dass es vor 4 Jahren ähnlich gut wie heute war.

Ich bin dann um 00:45 daheim gewesen, Leute - das war ein toller Abend !!